Um Himmels Willen – eine Fallschirmsprung-Rüstzeit der CoV

Um Himmels Willen – eine Fallschirmrüstzeit der CoV mit Unterstützung des DBwV

Vom 29. April bis zum 4. Mai fand dieses Jahr die Eltern – Teenager Fallschirmrüstzeit der CoV auf der Insel USEDOM statt. Auf dem Flugplatz MELLENTHIN inmitten der Insel trafen sich sechs Eltern-Teenager-Teams um ihre Fallschirmsprünge zu verbessern und Beziehungen zu vertiefen. Alle entstammten der Eltern – Teenager Fallschirmrüstzeit der CoV die im Herbst letzten Jahres erstmalig den Absprung gewagt hatten. Bislang hatte der Frühling uns lediglich die kalte Schulter in Deutschland gezeigt und gerade auch diese Tage vor Christi Himmelfahrt lautete die Wettervorhersage eher ungünstig bis schlecht. Im Grunde bangten einige von uns, ob es sich lohnen würde auf den Weg zu machen!

Tatsächlich zeigte sich dann die ‚Sonneninsel‘ USEDOM von ihrer besten Seite! Gleich am Samstag hatten wir die Möglichkeit bis 20:30 Uhr Sprünge zu absolvieren, sodass gleich am ersten Tag alle mindestens einen Sprung machen konnten. Gegen 15:30 Uhr zog zwar eine Wolkenfront auf, die allerdings am Waldrand vor dem Flugplatz artig Halt machte und dann seewärts abzog!

Das bewährte Team des Fallschirmsprungclubs Nordost’99, mit Harry, Norbert, Silke, Micha, Schmu, Lou & Frieda sorgte für eine vorzüglich professionelle Begleitung & fortführende Ausbildung in bewährt familiärer Atmosphäre. Die geistlichen Impulse fanden morgens auf dem ´Feldherrnhügel´ statt und begleiteten als inhaltlich angereicherter roter Faden die Sprunggemeinschaft. So wurden Impulse angeboten, über Vorstellungen vom Gott der Bibel & das eigene Leben nach bzw. zu über-denken. Die inhaltlichen Abholpunkte der Nach - Denk - Impulse waren u.a.: Erwartungen an: Freundschaft – Leben – Gott – Verlässlichkeit & Tragfähigkeit von Beziehungen. Herzlichen Dank an dieser Stelle sei auch der CoV und dem DBwV gesagt, die ihre Mitglieder unterstützten, um die Teilnahme für jedes Team (Teenies i.d.R. keine Verdiener) erschwinglich zu halten!

Trotz viel Sonnenscheins war die Luft häufig noch empfindlich kühl, was dem Sprungerleben gleichwohl keinen Abbruch tat! „Sonniges Wetter, gute Gemeinschaft, viel gelacht, neue Erfahrungen gemacht, interessante Anregungen bekommen, gut organisiert“ lauteten die Rückmeldungen der Teilnehmer. Trotz einer Bänderdehnung, fragten alle am Ende der Tage wann denn wieder ähnliches stattfände und dass man ja nicht beim Informationsaustausch darüber vergessen werden möchte!

Fallschirmspringen oder das Konzept einer gemeinsamen Eltern-Teenager Herausforderung haben Ihr Interesse geweckt? Dann informieren Sie sich gerne über diese oder weitere Veranstaltungen auf der Homepage der Corneliusvereinigung unter: www. CoV.de